KH Freyung – Hybrid OP

Das Besondere an dem neuen Hybrid-Operationssaal im Krankenhaus Freyung ist die Bildgebung. Mit Hilfe von installierten Angiografieanlagen, Computertomographen oder Magnetresonanztomographen können operative Eingriffe in Echtzeit auf Bildschirmen veranschaulicht werden. Dies vereinfacht vor allem die Operation in Gefäßen, wie zum Beispiel an verkalkten Arterien. Durch eine Hybrid-Op schwächt sich für die Patienten auch die Belastung durch Kontrastmittel ab. Solche werden unter anderem bei Kernspinuntersuchungen eingesetzt, um Gefäße besser sichtbar zu machen.